Helfen Sie HELFEN

Werden Sie Pate der Albert-Schweitzer-Förderschule Kehl

Mehr Infos unter:

logoFV_hell

Ab dem 15.06.2020 öffnet die Schule im rollierenden System für alle Klassen

21.05.2020

Liebe Eltern, ab dem 15.06.2020 beginnt endlich auch für Ihre Kinder wieder – wenn auch nur eingeschränkt – der Schulbetrieb.

Der Ablauf ist folgendermaßen geplant:
Aufgrund des Abstandsgebots werden alle Klassen in zwei Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen wechseln sich tageweise ab.
Damit sich nicht zu viele Schüler zu Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende begegnen, sind die Unterrichtszeiten in den verschiedenen Klassen teilweise unterschiedlich. Die Zeiten für Ihr Kind teilt Ihnen die Klassenlehrerin / der Klassenlehrer mit.
Nach 12:45 Uhr finden keine Angebote und kein Mittagstisch mehr statt.


Folgende Regeln gilt es zu befolgen:

  • Ihr Kind kommt möglichst erst kurz vor Unterrichtsbeginn an die Schule und verlässt nach dem Unterricht das Schulgelände sofort.
  • Im Bus muss Ihr Kind einen Mund- und Nasenschutz tragen. Für den Unterrichtsvormittag erhält es einen Schutz in der Schule, dieser muss aber am gleichen Tag zur Desinfektion wieder abgegeben werden.
  • Ihr Kind kommt am besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule. Bitte bilden sie keine Fahrgemeinschaften, das entspräche nicht den Abstandsvorschriften.
  • In der Schule wurden Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um Hygieneregeln und Abstandsvorschriften einhalten zu können. Wir werden sehr gut darauf achten. Bitte besprechen aber auch Sie eindringlich mit Ihren Kindern die derzeit geltenden Maßnahmen und Vorschriften und machen Sie Ihren Kindern die Wichtigkeit bewusst. Widersetzt sich ein Schüler den geltenden Regeln der Schule und provoziert durch Fehlverhalten wird er/sie umgehend der Schule verwiesen.
  • Weiterhin bitten wir darum, dass Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken, wenn es erkältet oder anderweitig krank ist.
  • Gehört Ihr Kind einer Risikogruppe an, hat es also relevante Vorerkrankungen, entscheiden Sie als Eltern über die Teilnahme am Unterricht. Gleiches gilt, wenn in Ihrem Haushalt Personen mit relevanten Vorerkrankungen leben und somit der Risikogruppe angehören. Dann wird Ihr Kind weiterhin mit Lernpaketen versorgt.
  • Erscheint Ihr Kind in der Schule, gehen wir davon aus, dass Sie das befürworten und bei Ihrem Kind keine gesundheitlichen Bedenken vorliegen.
  • Bitte versorgen Sie Ihr Kind mit Vesper, da kein Pausenverkauf zur Verfügung steht.


Notbetreuung
Seit dem 27.04.2020 gibt es eine erweiterte Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler

  • der Klassenstufen 1 bis 4 an Grundschulen und den entsprechenden Klassenstufen an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren,
  • der Klassenstufen 5 bis 7 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Klassenstufen an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren.

Kritische Infrastruktur
Berechtigt zur Teilnahme sind Kinder, deren beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Alleinerziehende in der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Darüber hinaus sind jetzt auch Kinder berechtigt, deren Eltern bzw. die oder der Alleinerziehende, außerhalb der Wohnung eine „präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit“ wahrnehmen und vom Arbeitgeber unabkömmlich gestellt sind. Hierzu ist vom Arbeitgeber eine entsprechende Unabkömmlichkeitsbescheinigung vorzulegen. Bei selbständig oder freiberuflich Tätigen genügt eine Eigenbescheinigung.

Weiterhin bedarf es der Erklärung beider Erziehungsberechtigten oder von der oder dem Alleinerziehenden, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.


Zeitfenster
Die Notbetreuung an der Albert-Schweitzer-Schule Kehl findet von Mo bis Fr von 8:15 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Es stehen insgesamt 9 Plätze zur Verfügung.
Sofern die Betreuungskapazitäten der Einrichtung nicht ausreichen, um teilnahmeberechtigte Kinder aufzunehmen, entscheidet die Stadt Kehl über die Aufnahme der Kinder.
Sollten Sie ihre berufliche Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur oder in einem präsenzpflichtigen Beruf ausüben, erhalten Sie einen Anmeldebogen, in dem Sie u. a. Angaben zur ausgeübten Tätigkeit machen müssen. Die Stadt Kehl entscheidet daraufhin kurzfristig über Ihren Betreuungsantrag.
Alle anderen Eltern bitten wir, die Betreuung der Kinder weiterhin selbst zu organisieren. Bitte beachten sie hierbei, dass Großeltern insbesondere, wenn sie schon älter sind bzw. Vorerkrankungen oder einen nicht optimalen Gesundheitszustand haben, nicht als Betreuungspersonen für Kinder eingesetzt werden sollen.

Hier finden Sie Unterstützung

  • Unsere Schulsozialarbeiterin, Fr. Becherer, ist wieder täglich unter der Telefonnummer 956633 im Jugendkeller der Schule zu erreichen.
  • Bei Fragen rund um den Lernstoff, die Auswahl geeigneter Lernmaterialien oder Lern- und Arbeitstechniken wenden Sie sich am besten an die Lehrkräfte Ihres Kindes.


Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern weiterhin viel Kraft, Durchhaltevermögen und vor allem, dass Sie alle gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen

W. Fuchs
(Rektor)

 

Kontakt

☎ 07851 - 882360

☎ Fax: 07851 - 480821

 📧 poststelle@04108807.

       schule.bwl.de

 
 
Weblication CMS