Helfen Sie HELFEN

Werden Sie Pate der Albert-Schweitzer-Förderschule Kehl

Mehr Infos unter:

logoFV_hell

Aktuelle Informationen zum Wiederbeginn des Unterrichts

28.04.2020

Sämtliche Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindergärten in Baden-Württemberg sind seit Dienstag, dem 17.03.2020, geschlossen, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verzögern. Die Schließung wurde vom Land Baden-Württemberg bis einschließlich 03.05.2020 verlängert. Ab dem 4.5. beginnt zunächst für die Klassen 8 und 9 ein eingeschränkter Schulbetrieb. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die restlichen Klassen folgen. Bis dahin werden die Kinder weiterhin mit Aufgaben von den jeweiligen Lehrern versorgt.

Wichtiges zum Mund- und Nasenschutz:
Ab dem 27. April gilt in Baden-Württemberg eine Maskenpflicht. Personen nach ihrem sechsten Geburtstag müssen im öffentlichen Personennahverkehr (zum Beispiel in U-Bahnen und Bussen sowie an Bahn- und Bussteigen) sowie in Läden und Einkaufszentren
eine Alltagsmaske oder andere Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Die Maskenpflicht gilt für die Schülerinnen und Schüler in der Schule, nicht aber für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts. Sollten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte dennoch eine Alltagsmaske oder eine Mund-Nasen-Bedeckung verwenden wollen, so spricht nichts dagegen.
Für die Fahrt zur Schule mit den öffentlichen Verkehrsmitteln besteht jedoch ebenfalls die Maskenpflicht.
Masken werden nicht vom Land gestellt – jeder ist selbst dafür verantwortlich, sich eine Maske oder Mund-Nasen-Bedeckung zu beschaffen oder selbst eine herzustellen.

Notbetreuung
Ab dem 27.04.2020 wird es eine erweiterte Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler
- der Klassenstufen 1 bis 4 an Grundschulen und den entsprechenden Klassenstufen an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren,
- der Klassenstufen 5 bis 7 an weiterführenden Schulen und den entsprechenden Klassenstufen an Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren
geben.

Kritische Infrastruktur
Berechtigt zur Teilnahme sind Kinder, deren beide Erziehungsberechtigte bzw. die oder der Allein-erziehende in der kritischen Infrastruktur arbeiten.

Darüber hinaus sind jetzt auch Kinder berechtigt, deren Eltern bzw. die oder der Allein-erziehende, außerhalb der Wohnung eine „präsenzpflichtige berufliche Tätigkeit“ wahrnehmen und vom Arbeitgeber unabkömmlich gestellt sind. Hierzu ist vom Arbeitgeber eine entsprechende Unabkömmlichkeitsbescheinigung vorzulegen. Bei selbständig oder freiberuflich Tätigen genügt eine Eigenbescheinigung.

Weiterhin bedarf es der Erklärung beider Erziehungsberechtigten oder von der oder dem Alleinerziehenden, dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Zeitfenster
Die Notbetreuung an der Albert-Schweitzer-Schule Kehl findet von Mo bis Fr von 8:15 Uhr bis 12:30 Uhr statt. Es stehen insgesamt 18 Plätze in zwei Gruppen zur Verfügung.
Sofern die Betreuungskapazitäten der Einrichtung nicht ausreichen, um teilnahmebe-rechtigte Kinder aufzunehmen, entscheidet die Stadt Kehl über die Aufnahme der Kinder.
Sollten Sie ihre berufliche Tätigkeit in der kritischen Infrastruktur oder in einem präsenzpflichtigen Beruf ausüben, erhalten Sie einen Anmeldebogen, in dem Sie u. a. Angaben zur ausgeübten Tätigkeit machen müssen. Die Stadt Kehl entscheidet daraufhin kurzfristig über Ihren Betreuungsantrag.
Alle anderen Eltern bitten wir, die Betreuung der Kinder weiterhin selbst zu organisieren. Bitte beachten sie hierbei, dass Großeltern insbesondere, wenn sie schon älter sind bzw. Vorerkrankungen oder einen nicht optimalen Gesundheitszustand haben, nicht als Betreuungspersonen für Kinder eingesetzt werden sollen.

Hier finden Sie Unterstützung
- Wenn Sie sich darüber hinaus fragen, wie Sie gute Lernbedingungen zu Hause schaffen oder Ihr Kind motivieren können, können Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an die Schulpsychologische Beratungsstellein Ihrem Kreis wenden: https://zsl.kultus-bw.de/,Lde/Startseite/einrichtungen/regionalstelle-freiburg
- Bei Fragen rund um den Lernstoff, die Auswahl geeigneter Lernmaterialien oder Lern- und Arbeitstechniken wenden Sie sich am besten an die Lehrkräfte Ihres Kindes.
- Bei Erziehungsfragen empfehlen wir Ihnen die bke-Onlineberatung: www.bke-elternberatung.deoderwww.bke-jugendberatung.de
- Bei akuten Krisen wenden Sie sich an:
o www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html , 116 111
o www.nummergegenkummer.de/elterntelefon.html , 0800 / 111 0 550

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern in dieser außergewöhnlichen Zeit Kraft, Durchhaltevermögen und vor allem, dass Sie gesund bleiben.

 

Kontakt

☎ 07851 - 882360

☎ Fax: 07851 - 480821

 📧 poststelle@04108807.

       schule.bwl.de

 
 
Weblication CMS