Helfen Sie HELFEN

Werden Sie Pate der Albert-Schweitzer-Förderschule Kehl

Mehr Infos unter:

logoFV_hell

Buchveröffentlichung "Die Taube mit den bunten Federn"

10.10.2017

„Die Taube mit den bunten Federn“ ist eine von Kindern für Kinder illustrierte Geschichte, die von der Kunsttherapeutin Britta Meinke ersonnen und gemeinsam mit 35 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen zwei bis acht realisiert wurde.

Statement zum Buch von Fr. Schmidt-Brauch vom Verein „Wir helfen Kindern e.V.“:



"Ich bin total begeistert von dem wunderschönen Buch, der berührenden Geschichte, den künstlerisch wertvollen Bildern, der gelungenen grafischen Umsetzung des Gesamtwerkes! Herzlichen Glückwunsch zu dem Projekt. Da haben wir ein gutes Gefühl, dieses unterstützt zu haben, wirklich wahr."


Malen für eine lebenswertere Welt

Albert-Schweitzer-Schüler werden zu kleinen Weltverbesserern
Eine kranke Taube fliegt von der Erde fort, weil es ihr dort nicht mehr gefällt. Die Luft, das Wasser und die Pflanzen sind schmutzig, die Tiere leben in Käfigen und in vielen Ländern herrscht Krieg. Als die Taube auf einem fremden Stern landet, begegnet sie vier verschiedenfarbigen Vögeln, von denen sie jeweils eine Zauberfeder geschenkt bekommt. Damit soll sie zurückfliegen, um die Erde mit dem Zauber der Federn zu heilen.
Kriege, atomare Katastrophen, das Leid vieler Tiere, Umweltverschmutzung sowie die Bedrohungen des Klimawandels und der Erderwärmung sind keine Probleme, die nur Erwachsene belasten: Oft fühlen sich junge Menschen den bestehenden Verhältnissen ohnmächtig ausgeliefert und wissen nicht, wie sie helfen oder was sie dagegen unternehmen können.
Im Schulalltag erleben wir regelmäßig, dass viele tages- und umweltpolitische Themen und Ereignisse auf die Kinder eine bedrohliche Wirkung haben und sie sich viele Gedanken und Sorgen machen. Um das zu ändern haben wir gemeinsam mit dem Förderverein der Schule, LERNEN FÖRDERN e.V., der Kunsttherapeutin Britta Meinke und der finanziellen Unterstützung der Bürgerstiftung ein Projekt gestartet, das den Kindern an unserer Schule ein Bewusstsein für die Problematiken der Welt verschaffen und ihnen gleichzeitig vermitteln soll, dass jeder Mensch auf dieser Erde aktiv einen Beitrag für eine lebenswertere Welt leisten kann.
„Die Taube mit den bunten Federn“ ist eine von Kindern für Kinder illustrierte Geschichte, die von der Kunsttherapeutin Britta Meinke ersonnen und gemeinsam mit 35 Schülerinnen und Schülern aus den Klassen zwei bis acht realisiert wurde.
Um sich noch tiefgehender mit den Problemen auf der Welt zu beschäftigen, sollen die Kinder in einem zweiten Schritt gefragt werden, was sie selbst unternehmen könnten um kleine „Weltverbesserer“ zu sein. Gemeinsam werden die gesammelten Ideen dann schriftlich festgehalten.
Neben dem Bilderbuch und dem Arbeitsheft haben die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zudem passende Spiele erfunden: So entstand ein Memory, das aus den gemalten Motiven des Buches besteht, sowie das Brettspiel „Fang den Weltverbesserer“.

Hinweis: „Die Taube mit den bunten Federn“


Das Buch kann über die Kontaktdaten der Schule zum Einzelpreis von 19,90 € bestellt werden.

 
 
 
Weblication CMS